Weitere Artikel

Informations-Overflow der digitalen Welt

Müssen wir wirklich alle Informationen aus dem Internet aufnehmen und verarbeiten? Müssen wir Informations- und Wissensverarbeitung um jeden Preis vorantreiben, uns immer mehr Tools zulegen, um alle Informationen der digitalen Welt so lange zu speichern, bis wir sie verarbeiten können?Um meinen persönlichen Ansatz zu verdeutlichen, möchte ich ein Bild wählen: Denken wir uns einen großen Korb mit …

Die Google Infrastruktur oder die letzte Meile

Das Internet entwickelt sich immer weiter -Tag für Tag-. Die nächste Stufe, die das Netz erreichen kann, wird meines Erachtens das Super-Internet sein. Eine Vorstufe ist der Zusammenschluss der digitalen Supermächte zu einem Mega-Netzwerk, durch die Vereinfachung der technischen Schnittstellen.All die Daten, die ein User für die Anmeldung bei verschiedenen Services angegeben hat, alle Spuren, die …

Eine Web-Theorie

Eine meiner etwas provokativen Aussagen in meinen Vorträgen der letzten Zeit ist folgender:Web 1.0 war der Tod.Web 2.0 ist die Not.Web 3.0 ist das Brot.Diese kleine Theorie hat mir dabei geholfen, die Begriffe zu definieren und zu kategorisieren, um die Zusammenhänge und vor allem die sich daraus ergebenden Folgen und Weiterentwicklungen zu verstehen. Web 1.0 war der Tod Ich erkläre …

Sammelsucht als Instinkt im digitalen Zeitalter

In einem Gesprächen mit einem Jugendlichen wurde mich erst klar, dass es eine Art Sammelsucht gibt. Beim Sammelsüchtigen geht es nicht um das illegale Sammeln von Daten, sondern darum, ein einmal gesetztes Ziel zu erreichen. Ein Ziel kann sein, dass man alle Künstler von A-Z in einem Archiv speichern möchte.Ich unterhalte mich gern mit Menschen darüber, was sie über die verschiedenen digitalen …

Das digitale Buch oder E-Books

Die Zukunftsprognosen im technischen Bereich haben sich so manches Mal als falsch herausgestellt. Nach der Erfindung der modernen Bürokommunikation war man allgemein davon ausgegangen, dass wir sehr bald das papierlose Büro feiern würden. Man stellte Berechnungen an, wie viel an Zeit und an Geld sparen könnten. Die Kommunikationswege haben sich tatsächlich geändert, Fax und private Briefpost werden nur …

Google Genom oder 23andMe

In der Datensammlung ist Google wahrscheinlich die Nr. 1 auf der Welt. Doch bildet das Projekt "23andme" (23 und ich, die Zahl bezieht sich auf die 23 Träger der menschlichen Erbinformation) zur Erfassung der genetischen Informationen eines Menschen das Absolute. An diesem Projekt hat sich Google beteiligt. Jeder Mensch kann bei "23andme" sein Erbgut für 99 Dollar untersuchen lassen und erhält die …

Mehrdimensionale Informationen in der Geschäftswelt

Die Veränderungen in der digitalen Welt beschrieb ich bereits vor wenigen Wochen im meinem Artikel „Der Fixierungscode“. Ich möchte heute mit diesem neuen Artikel speziell auf die Herausforderungen der Business-Welt in unserem digitalisierten Leben eingehen. Welchen Einfluss nimmt die Digitalisierung auf unsere Kommunikation?Wir Onliner müssen mit der Informationsflut aus dem Internet leben, mehr …

Die Social Media Diät

Am 26. März 2009 schrieb Brian Stelter in der New York Times ein Artikel darüber, dass die US-Bürger freiwillig jeden Tag 61 Minuten TV-Werbung konsumieren, was wiederum einem hohen Anteil an der gesamten täglichen Nutzungsdauer von Medien pro Kopf entspricht. Forscher stellen jedoch fest, dass die Mediennutzung überschätzt ist. Nach einer Studie der Council for Research Excellence verbringen …

Die 50 besten Zeitschriften-Cover im Überblick

Zeitschriften-Cover haben manchmal eine große Aussagekraft, einmal kann man sie nur aus dem Zeitgeschehen heraus verstehen, ein anderes Mal sprechen die Bilder für sich. Denken wir uns da mal hinein. Ich möchte euch einige tolle Zeitschriften-Cover vorstellen, die ich mir im Netz zusammengesucht habe. Ich muss dazu erwähnen, dass diese Idee keine neue Idee ist, aber es reizt mich einfach, euch meine …

Twitter und die Verantwortung über unser Gedankengut

Mittlerweile folgen mir knapp 4800 Leute bei Twitter. Darunter tummeln sich zahlreiche Menschen aus aller Welt. Sie sind Persönlichkeiten aus der digitalen Welt - und viele von ihnen sind "Digital Natives" in reinster Form. Wenn fast 4800 Menschen täglich ihr Gehör einer einzelnen Stimme schenken, übernimmt man ab einen bestimmten Zeitpunkt sehr viel Verantwortung für die Informationen, mit denen man …