Interview mit Wolfram Winter

Interview mit Wolfram Winter

Kommunikation 3 min. Lesezeit
Profilfoto von Christiane Wolff Expertin für PR und Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Wolff Expertin für Unternehmenskommunikation

Wolfram Winter macht mit seinem Team bei Sky einen tollen Job – schon zum dritten Mal sind sie Kommunikationsteam des Jahres geworden. Ich habe mit ihm über die Herausforderungen in der heutigen Unternehmenskommunikation gesprochen. Es kommt fast täglich ein neuer Kanal hinzu und diese sinnvoll zu bespielen ist sicher eine der wichtigsten Aufgaben. Und dabei den persönlichen Kontakt und das Netzwerken mit den Key Journalisten nicht vergessen. Ich sehe das ähnlich und so gibt es in seinen Antworten viele Parallelen zur Unternehmenskommunikation der Serviceplan Gruppe!

1. Was fasziniert Dich am Thema Unternehmenskommunikation?

Es ist die Kommunikation im Allgemeinen, die mich fasziniert. Als 16-Jähriger hatte ich an meiner Highschool einen Lehrer – Mr Lee –, der mir Journalismus von Grund auf beigebracht hat. Das war der Anstoß, um Kommunikation in all ihren Facetten erfassen zu wollen.

2. Und speziell an Deinem Job?

Sky als Marke zu positionieren – insbesondere unter dem Umstand, dass Pay-TV in Deutschland lange Zeit keinen guten Stand hatte – war und ist eine Herausforderung, die zu meistern mir täglich neuen Spaß macht.

3. Was ist die größte Herausforderung dabei, für Sky Kommunikation zu machen?

Die Vielfalt von Sky in der Vielzahl von Kommunikationskanälen mit ständig wachsendem Tempo zu platzieren!

4. Ihr seid bereits zum zweiten Mal Kommunikationsteam des Jahres geworden. Was ist Euer Geheimnis?

Wir sind es tatsächlich schon zum dritten Mal geworden. Die Frage können eigentlich nur die Jurys, die das entschieden haben, beantworten. Aber unser Ansatz, Kommunikation mit dem berühmten 360-Grad-Ansatz auch tatsächlich so zu praktizieren, scheint hilfreich zu sein. :-)

5. Wie wichtig ist Social Media für Euch und wie bildet Ihr das Thema im Team ab?

Social Media sind ein ständig wachsendes Feld und es gehört bei Sky zu den grundsätzlich bespielten Kommunikationskanälen. Ich twittere, andere KollegInnen sind auf Instagram unterwegs und wir bilden im Unternehmen abteilungsübergreifende Teams weit über den Kommunikationsbereich hinaus, die so kommunizieren, wie wir es anders auch gar nicht mehr könnten.

6. Welche Kanäle nutzt Ihr?

Wir sind auf Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, Periscope, WhatsApp, Swoop und Tumblr täglich aktiv, wir bloggen und ich bin Autor bei der Huffington Post.

7. Du bist selbst auch in den Sozialen Medien unterwegs. Was ist Dein persönlicher Lieblingskanal?

Ich hatte von Anfang an zu Twitter einen persönlichen Bezug. Und seit meine Frau auf Instagram unterwegs ist, folge ich ihr, weil ich dann noch besser sehen kann, was sie so alles Tolles macht. :-)

8. Wie geht Ihr mit Shitstorms um – seid Ihr davon häufig betroffen?

Wir hatten unseren Shitstorm schlechthin vor drei Jahren zu Weihnachten, Details werde ich mal in meinen Memoiren beschreiben.  Prinzipiell ist es aber so, dass jeder, der in den sozialen Medien unterwegs ist, mit diesem Phänomen konfrontiert wird. Es macht keinen Spaß, aber es geht auch wieder vorbei und in der Zwischenzeit muss man genauso einen kühlen Kopf bewahren wie sonst auch im Leben, wenn man unter Stress steht.

9. Wie wichtig sind für Dich die persönlichen Kontakte zu Journalisten und wie häufig triffst Du Dich mit den wichtigsten Ansprechpartnern?

Sie sind essenziell, Grundausstattung und Grund für Erfolg oder Misserfolg – Treffen gibt es so oft wie möglich und mindestens alle sechs Wochen!

"Interview mit Wolfram Winter"