4 cm Nierenstein verhindern vorläufig 25 000 km Traumweg!

4 cm Nierenstein verhindern vorläufig 25 000 km Traumweg!

Lifestyle 2 min. Lesezeit
Profilbild von Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor
Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor

Nun ist es traurige Gewissheit, ich komme um eine Operation nicht herum, die wiederrum verhindert unseren Start am Nordpol um ein Jahr.
Momentan sind wir alle total am Boden, völlig enttäuscht und traurig, alle haben dem Start am Nordpol doch schon sehnlichst voller Hoffnung und Freude entgegen gefiebert.
Zur Erklärung möchte ich erwähnen, da uns die russische Drifteisstation Barneo als einzige Möglichkeit für unseren Start in der Arktis dient und die immer nur im April für Expeditionen nutzbar ist, um den Nordpol zu erreichen, müssen wir also den Start auf das nächste Jahr verschieben.
Mit dieser Niederlage umzugehen ist für uns alle eine besonders schwierige Herausforderung.
Ich hätte mir doch von ganzem Herzen so sehr gewünscht, unseren großen Traum mit dem Start am Nordpol im April Wahr werden zu lassen. Alle die, die ich dadurch enttäuscht habe, möchte ich um Entschuldigung und Verzeihung bitten, ich selbst bin am meisten von mir enttäuscht.
In sehr bewegenden Gesprächen haben mir viele Mut zugesprochen oder auch ihre weitere Unterstützung für den Neustart im April 2017 zugesichert. Aus einem Telefonat stammt folgender Wortlaut: “ Robby du brauchst jetzt keine Vorwürfe oder Kritik, wir helfen dir weiterhin, am besten du setzt Dich gleich ins Auto und kommst zu uns, sodass wir dich in unsere Arme nehmen können. Wir möchten dir damit unser Mitgefühl zeigen und neue Kraft geben – wir glauben weiter an dich.“
Das macht natürlich Mut und Hoffnung, Hoffnung ziehe ich aber auch aus der Erkenntnis, dass eine Nierenkolik, wie in meinem Fall, ein blockieren durch einen Nierenstein der Harnröhre, tausende Kilometer von ärztlicher Hilfe entfernt, in den weiten der Arktis, unweigerlich zu einer Katastrophe geführt hätte.
Oder nehmen wir einen Sportler, der vielleicht am Ende seiner Karriere steht und die letzte Möglichkeit an einer Olympiade teilzunehmen, die ja nur aller vier Jahre stattfindet, durch Verletzung verpasst. Wir haben die Möglichkeit es 2017 noch einmal zu versuchen.
Ich stehe in den Vorträgen ja immer vor Euch und sage, wenn man eine Niederlage erlitten hat oder eine Verletzung/Krankheit hat, immer wieder aufstehen soll, jetzt bin ich mal wieder an der Reihe es zu beweisen.
„Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.“ (Mark Twain)

Jede Niederlage ist aber auch immer ein Neuanfang und ich kann euch versichern, dass wir mit neuer Kraft und neuem Mut wieder von vorn beginnen werden. Beim nächsten Mal wird uns deshalb nichts und niemand aufhalten können. RUN YOUR DREAMS!

"4 cm Nierenstein verhindern vorläufig 25 000 km Traumweg!"