Ich lauf dann mal los!

Ich lauf dann mal los!

Lifestyle 3 min. Lesezeit
Profilbild von Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor
Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor

Robby Clemens braucht eure Hilfe und ruft nach euch!

Der Extremläufer Robby Clemens wird Anfang April 2016 zu seinem wohl größten Abenteuer „Zu Fuß vom Nordpol zum Südpol“ aufbrechen. Damit wird ein großer Traum für ihn und sein Team wahr. Im Mittelpunkt dieses Abenteuers wird die Begegnung mit Menschen und deren Geschichten stehen.

Robby Clemens möchte sich deshalb mit einer speziellen DIA – Film – Show am Samstag, dem 20.02.2016, 19:30 Uhr im Bürgerhaus Hohenmölsen symbolisch verabschieden. Er wird dabei die schönsten und spannendsten Momente seiner Abenteuertouren wie immer sehr authentisch, hochemotional und lustig in einer speziell für diesen Abend produzierten DIA – Film – Show, präsentieren.

Robby Clemens berichtet live über die fantastischen Erlebnisse, welche er unterwegs erleben durfte, die ihm jeden Tag aufs Neue Motivation genug waren, wieder auf die Straße zu gehen, um eines Tages das Ziel zu erreichen. Auf seinem Weg erlief er sich Orte und Sehenswürdigkeiten wie die Felsenstadt Petra, die ägyptischen Pyramiden, das indische Taj Mahal und den Grand Canyon in Arizona. In der Türkei überquerte er zu Fuß am Bosporus die Grenze zwischen Europa und Asien, joggte im subtropischen Klima in Indien und Vietnam sowie bei 51°C im Schatten durch das Death Valley der USA, indem er um Haaresbreite auch fast sein persönliches Tal des Todes fand.

Robby Clemens und sein Team wurden in vielen Städten und Dörfern begeistert als laufende Botschafter Deutschlands empfangen. Er trainierte in Syrien mit Behindertensportlern, besuchte in Indien Nomadenkinder in einer Schule, war erschüttert von My Lai und begeistert vom Grand Canyon und traf in Oberhof deutsche Biathleten.

Es werden viele weitere herzliche Geschichten geschildert, wie den Lauf mit Schülern der Förderschule Hohenmölsen, deren Eltern und Freunden zum Kultusministerium nach Magdeburg, um gegen die drohende Schließung der Schule ein Zeichen zu setzen. Robby Clemens bezeichnete diesen Lauf als eine der schönsten zu Herzen gehenden Lauferfahrungen.

Natürlich gibt es auch einen Ausblick auf das neue spektakuläre Abenteuer „Zu Fuß vom Nordpol zum Südpol.“ Zwei Jahre, jeden Tag körperliche und physische Aufopferung bis hin zur vollständiger Erschöpfung. Ängste, Spaß und Freude auf jedem einzelnen der 25 000 Kilometer. Aber auch Abenteuer, faszinierende Landschaften, tief beeindruckende Begegnungen mit Menschen und jeden Tag Emotionen pur. Wie kann ein Mensch das ertragen? Nur indem er das Ziel vor Augen als seinen persönlichen Traum sieht, ihn mit Freude und Bescheidenheit lebt und aus seinem Innersten heraus neue Kraft und Motivation schöpft.
Der Weg führt Robby und sein Team per Flug über die russische Drifteisstation Barneo an den Nordpol. Von hier beginnt das nächste große Abenteuer, zunächst auf Ski, bei Temperaturen von bis zu – 50°C durch die Eiswüste der Arktis und dann teilweise durch Grönland. Angekommen auf dem amerikanischen Festland geht es weiter zu Fuß durch die Wildnis Kanadas in die dichtbesiedelten Metropolen der USA und auf endlos scheinenden Highways in die Trockenheit der Wüsten Mexikos. Über Panama erreichen sie Südamerika – ein bezaubernd kontrastreicher Kontinent der Superlative: atemberaubende Natur- und Kulturlandschaften, pralle Lebensfreude und emotionale Herausforderungen auf dem Weg bis zum Ziel, das andere Ende der Welt, den Südpol.

Ganz besonders freuen wir uns auf Frank Schöbel, der an diesem Abend extra nach Hohenmölsen kommt, um unter anderem seinen Erfolgshit „ich geh vom Nordpol zum Südpol zu Fuß“ zu performen.

Ein Abenteuer aus dem Eis in die Hitze und zurück ins Eis!

„Trenne dich nie von deinen Illusionen und Träumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben, zu leben.“

"Ich lauf dann mal los!"