Data Scientist – Der vielleicht heisseste Job auf dem Markt

Data Scientist – Der vielleicht heisseste Job auf dem Markt

Finanzen & Wirtschaft 3 min. Lesezeit
Profilfoto von Roger Studer Anlage- und Finanzexperte
Roger Studer Anlage- und Finanzexperte

Sie starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr? Mit grossen Plänen? Vielleicht, dass Sie sich für 2016 eine persönliche Veränderung vorgenommen haben, allenfalls eine berufliche? Sie suchen ein Umfeld, das Ihnen eine exklusive Expertise ermöglicht? Und eines, das konsequent zukunftsgerichtet ist?

Ich wüsste das vielleicht Richtige für Sie: Data Scientist. „Data Scientist is the sexiest job of the 21st century“, hat die Harvard Business Review geschrieben.

Wie Digitalisierung Ideen unsterblich macht | Roger Studer

Durch Digitalisierung gibt es kaum noch abgeschlossene Vorgänge - warum wir dadurch profitieren und Ideen sich stets weiterentwickeln.

rogerstuder.vontobel.com

Die Digitalisierung ist in den Unternehmen angekommen. Daten sind das Gold von heute. Die Goldadern müssen aber noch freigelegt werden. In den Daten ist Wissen vorhanden, das systematisch geortet und freigesetzt werden muss. Weltweit besteht bereits heute ein Mangel an Experten im Bereich der Datenanalyse. Das macht es für viele Unternehmen schwierig, ihre Daten richtig zu nutzen und konkrete und korrekte Erkenntnisse daraus zu ziehen. Die Nachfrage nach qualifizierten Goldschürfern, also Data Scientists, wird massiv steigen.

Als Data Scientist bestimmen Sie die Innovationen der Zukunft

Der Data Scientist ist eine Art Alleskönner. Er vermag aus einer grossen Fülle an strukturierten und unstrukturierten internen und externen Datenbeständen Informationen zu generieren, Erkenntnisse zu gewinnen und Schlüsse zu ziehen, die das Unternehmen befähigen, effizienter zu arbeiten. Dazu bedient er sich innovativer Analysetools und entwickelt Abfragen und Kombinationsmöglichkeiten, die aus einer riesigen, unübersichtlichen Datenmenge wertvolle Informationen destillieren. Diese Informationen kann der Data Scientist mittels technologischer Intelligenz zu neuen Lösungsansätzen aufbereiten und damit die Entscheidungsgrundlagen für nächste Innovationsschritte legen.

Erkennen Sie sich wieder? Dann werden Sie Data Scientist!

  • Sie sind eine äusserst aufgeschlossene Person? Technologisch interessiert und zugleich kreativ?
  • Sie können forschen und analysieren und zugleich überzeugen und verkaufen?
  • Sie geben sich nicht mit den erstbesten Ergebnissen zufrieden und schauen immer einen Schritt voraus?
  • Sie können Resultate so vermitteln, dass sie von Fachbereichen genauso verstanden werden wie vom Top-Management?
  • Sie arbeiten gerne im Team, auch fachübergreifend, haben aber auch die Geduld, alleine an Details zu tüfteln?

Dann müssen Sie sich das Profil eines Data Scientist unbedingt genauer anschauen. Sie würden sich den komplexen Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Daten, IT und Business stellen. Mit neuen Analyseinstrumenten und innovativen Analyseverfahren Daten erforschen und sie nutzbar machen. Und Sie würden unablässig nach neuen Wegen, nach noch effizienteren Strategien, nach noch optimaleren Kombinationen suchen.

Bereits jetzt gibt es an verschiedenen Schweizer Hochschulen Studiengänge, die sich der Data Science, also der Wissenschaften rund um den Bereich Big Data, widmen und den Umgang mit Datenarchitekturen und Datenmodellen lehren: Data Warehousing & Big Data, Information Retrieval & Text Analytics sowie Statistics & Machine Learning. IT-Grundlagen, explorative Datenanalyse, Datenvisualisierung, Data Product Design und rechtlich-ethische Aspekte.

Überlegen Sie sich’s! Die Welt könnte auf Sie als Data Scientist warten.

Ob Sie nun eine berufliche Veränderung planen oder nicht: Ich wünsche Ihnen ein glückliches neues Jahr 2016.

"Data Scientist – Der vielleicht heisseste Job auf dem Markt"