Aachen als Motor für den Wandel der Automobilbranche hin zur Mobilitäts-Plattform

Aachen als Motor für den Wandel der Automobilbranche hin zur Mobilitäts-Plattform

Digitalisierung 2 min. Lesezeit
Stefan Fritz Experte für faire digitale Plattformen

Veränderungsprozesse auf Basis aktueller Technologien werden in der öffentlichen Berichterstattung und Wahrnehmung zumeist als Schreckgespenst dargestellt und drohende Jobverluste betont. Und dann gibt es die Menschen, die nicht reden sondern machen und damit Zukunft gestalten:

In Aachen wird aktiv und mit verschiedenen Konzepten an der Zukunft der Mobilität von morgen gearbeitet. Das fällt auch außerhalb von Aachen Beobachtern der Szene auf und so hat es in den letzten Tagen einen regelrechten Berichte-Hagel im Blätterwald gegeben. Hier meine Zusammenfassung, was sich in Aachen gerade in Sachen Mobilität entwickelt:

Die RWTH Aachen spielt eine wichtige Rolle für die Technologie-Seite des Wandels. An der Hochschule werden nicht nur die Ingenieure mit dem richtigen Mix an Fachwissen zum Thema Elektromobilität ausgebildet, sondern mit völlig neuen Ideen und Methoden für die Entwicklungsprozesse konkrete neue Produkte geschaffen. Neue Vorgehensweisen bei der Gestaltung von Smart-Services und Produkten sind in Zukunft ebenso wichtig wie das Technologische Know-How.

Nach dem Vorzeige Projekt StreetScooter soll im neuen Jahr ein ganzes Produkt Feuerwerk der e.GO Mobile AG mit Elektromobilität aus Aachen auf den Markt kommen.

Neben diesen Technologie-getriebenen Themen sind Mobilitäts-Plattformen ein weiterer entscheidender Faktor für die Mobilität der Zukunft. In diesem Bereich hat Aachen mit Velocity, einem Netz von Fahrrad Leih- und Ladestationen, die Nase vorn und testet, wie Mobilität morgen aussehen kann.

“Geballte Kompetenz aus Aachen zu Mobilitäts-Plattformen der Zukunft. Ein Überblick“

Twittern WhatsApp

Wie man bereits heute Mobilität neu über Plattformen organisieren kann, zeigt Tamyca. Das Aachener Startup organisiert jetzt nicht mehr nur das private Teilen von Autos, sondern ist zum Eckpfeiler der Strategie von Opel geworden.

FromAtoB, ein Portal für den Preisvergleich von Fernreisen, kommt als weitere wichtige Mobilitäts-Plattform ebenfalls aus Aachen und wurde in Aachen finanziert.

Mit soviel Know-How und Spirit in unserer Stadt haben wir eine Riesen-Chance, die für Deutschland so wichtige Automobilbranche in eine neue digitale Zukunft zu führen und damit zu zeigen, wie digitale Transformation aktiv gestaltet werden kann!

Und weitere großartige Ideen stehen bereits in den Startlöchern. Neben den großen (Vorzeige-) Projekten gibt es viele weitere spannende Plattform-Aktivitäten für die Themen Corporate Mobilität, Corporate-Carsharing und Pendler-Mobilität. Als synaix begleiten wir einige solcher Projekte mit unserem Technologie- und Plattform-Know-How und freuen uns, Teil dieser Aktivitäten zu sein!

"Aachen als Motor für den Wandel der Automobilbranche hin zur Mobilitäts-Plattform"