Apple Music gegen Spotify

Apple Music gegen Spotify

Digitalisierung 1 min. Lesezeit
Stefan Fritz Experte für faire digitale Plattformen

Ist Apple Music ein Angriff auf Spotify, oder vor allem ein Schutz des Milliarden-Dollar-schweren iTunes Download-Umsatzes? Ein wenig von beidem, denn Apple hat viel zu verlieren.

Spotify verdient heute faktisch kein Geld und besitzt nicht das uneingeschränkte Vertrauen der Labels und erst recht nicht der Musiker. Zielsetzung von Apple ist es, mit Apple Music überhaupt einen funktionierenden Musicstreaming-Markt aufzubauen – und das geht in Zukunft nur noch mit Einbindung der Musiker. Insofern probiert Apple gerade die Quadratur des Kreises durch den Aufbau einer echten Musicstreaming-Plattform und den Versuch, dabei die vielen widerstrebenden Interessen zu vereinen.

“Apple Music vs. Spotify – wer kämpft gegen wen?“

Twittern WhatsApp

Da ist es Apple nur recht, dass man die Labels mit dem Verzicht auf ein Kostenlos-Angebot verführen kann, dem Konkurrenten Spotify die Basis zu entziehen. Schließlich ist der Anteil der nicht-zahlenden User bei Spotify drei mal so hoch wie der der Zahlenden.

 

Hier geht´s zum vollständigen Beitrag „Spotify, Tidal und nun Apple Music“ der heute+ Sendung vom 08.06.2015 in der ZDF Mediathek.

 

 

 

"Apple Music gegen Spotify"