Heiße Phase – intensiv, anstrengend & ohne Pausen

Heiße Phase – intensiv, anstrengend & ohne Pausen

Lifestyle 3 min. Lesezeit
Profilbild von Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor
Robby Clemens Extremläufer, Motivationscoach & Autor

Die Zeit kennt kein Pardon. Schon im nächsten Frühjahr heißt es: vom Nordpol zum Südpol. Sie rennt zwar nicht wie ich davon, aber der Start rückt immer näher. Um keine Zeit zu verlieren muss fortan täglich und intensiv trainiert werden. Auch an den Wochenenden gibt es keine großen Pausen.

 “Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.” (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

Mein Team und ich haben uns für diesen Zweck etwas Besonderes einfallen lassen und haben die wunderbare Chance genutzt, unser Training für ein verlängertes Wochenende in Oberhof auszulagern. Neben physischer Unterstützung wurde ich an diesen Tagen von Marco Mittag und Florian Schneider begleitet. Marco ist Videoexperte und filmte mich beim Training. Florian indes war für Fotografie verantwortlich.

IMG_4727

Eine wirklich spannende und aufregende Erfahrung, die ich bereits aus meinen vorherigen Trainings und Läufen kenne und immer wieder aufs Neue genieße. So sehr wir uns auf die körperliche Arbeit konzentriert haben, eine Sache sollte und darf dabei niemals zu kurz kommen: Spaß. Und diesen hatten wir bei aller Ernsthaftigkeit auch. Lachen lässt das Herz einfach aufblühen. Neben dem herzlichen Lachen und Späßen, mussten Marco und Florian neben der Dokumentation überprüfen, ob es irgendwelche Schwachpunkte bezüglich der Technik gibt. Laufen wir erst einmal los, muss sie schließlich funktionieren – ein Ausfall wäre mehr als bedauernswert und die Berichterstattung nicht möglich.

Neben Marco, Florian und Co. habe ich während des Trainings einen neuen Wegbegleiter – meine Trainings-Pulka, zwei alte Autoreifen die flexibel miteinander verbunden sind und über ein Zuggeschirr von mir gezogen werden.

IMG_4501

Gebaut von Autoservice Kühling. Die Pulka soll aber nicht Pulka bleiben. Ich möchte einen persönlichen Namen dafür, schließlich ist er fortan ein sehr wichtiges Trainingsgerät in der Vorbereitungsphase, um dann später am Nordpol in Grönland oder am Südpol den richtigen Pulka ohne Probleme ziehen zu können.

Hier kommen Sie, liebe Leser, ins Spiel. Auf meiner Facebook-Seite möchte ich Sie dazu aufrufen, Namensvorschläge einzureichen. Hier schon einmal drei Vorschläge:

  1. Scheene Reefm
  2. Gummi-Kamel Else
  3. Reifen-Pulka Knut

Anschließend werden wir fünf Namen auf Facebook zur Abstimmung stellen. Der Namensgeber sowie zwei weitere Teilnehmer der Abstimmung können jeweils ein handsigniertes Exemplar meines Buches „Ich lauf dann mal los – Zu Fuß um die Welt!“  gewinnen.

“Gespräche mit Menschen geben Kraft, Mut und viel Freude.“

Twittern WhatsApp

Die Vorbereitungsphase ist wirklich faszinierend, denn jeden Tag passiert etwas Neues und meist Aufregendes. Ich lerne immer wieder neue, interessante Menschen kennen, mit denen ich intensive Gespräche führe und die mir viel Energie und Kraft geben. Dabei betrachte ich all das immer wieder mit großer Demut und freue mich, diese einmalige Chance erhalten zu haben. Besonders freue ich mich über Gespräche oder Nachrichten via Mail und Facebook, bei denen ich neuen Mut fasse. Es ist unglaublich zu spüren, dass mich so viele Menschen in meinem Sein und Tun unterstützen und dem Start entgegen fiebern.

Vielen Dank hierfür! Ich bin mehr als stolz und glücklich euch zu kennen!

IMG_5097

"Heiße Phase – intensiv, anstrengend & ohne Pausen"